Home
Beruf
Privat
Das bin ich
Meine Freunde
In den Bergen
Windsurfen
Ich unterstütze
Soziale Netzwerke
Gästebuch
Kontakt-Formular
Impressum

 

"Ich finde, es gibt Träume, die es wert sind, etwas zu wagen. Und ich finde, das Leben ist ein Traum"

 

Ueli Steck, geb. 1976, schweizer Bergsteiger und Solokletterer

 

Meine Hobbys:

Sportstudio (Lifestyle-Fitness in Würzburg), Joggen (in Würzburg am Main, in der Rhön, Syltlauf, Tegernseelauf), Ski fahren, Bergsteigen, Mountainbike fahren, Sauna, Windsurfen (natürlich am Sylter Ellenbogen) und Schafkopfen (nicht nur am Computer ;-)

Ehrenamtliches Engagement:

  • Stv. Vorsitzender des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Würzburg
  • Schriftführer bei den "Reichenberger Nikoläusen" e.V.

Lieblingsessen:

  • Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffelsalat (Essig/Öl, keine Maionaise!)
  • Steak in allen Variationen
  • Feldsalat mit Walnüssen und Kürbiskernöl
  • Zum Essen gehen: St. Michael (Würzburg), Zum Alten Schuster (Bad Brückenau)

Das trinke ich gerne:

Trockener Weißwein aus der Steiermark ("Steirische Klassik"), Stiegl-Bier, alkoholfreies Weißbier von Faust, Vogelbeeren Schnaps und einen großen Braunen

Musik:

Da höre ich gerne deutschsprachige Interpreten aus dem südlichen Raum ... Hubert von Goisern, STS, Andreas Gablier, Steinbäcker, Austria 3, Falco und die Mondscheiner. Im Radio läuft Bayern 1 Bayern 5 oder Radio Tirol

Bücher:

"Ich fühlte den Himmel" von Eric Weihenmayer, "Die Buddenbrooks" von Thomas Mann, "Über die Berge zu mir selbst" von Rudolf Wötzel, "Andreas Hofer - Held und Rebell der Alpen" von Hans Magenschab, "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" von Ken Follett, "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm

Meine Lieblingsstadt:

Hamburg - weltoffen, vielfältig, liberal, tolerant, ausgeflippt und dennoch traditionell, bodenständig und gesund konservativ

In meinem Fernseher läuft:

Wintersport jeder Art (und zu jeder Zeit), Tatort, der Sonntagsstammtisch, Nachtlinie, Dahoam is dahoam, Bergauf - bergab, Gipfeltreffen, Kunst und Krempel, Inas Nacht und die Rundschau

 

 

 

www.ralf-sauer.org